Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
3 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

5i50 Darmstadt 2. Hessenliga Damen & 3. Hessenliga Herren 2011

05.06.2011

Schon um 4:15 Uhr bei beginnender Dämmerung ging es für uns ab nach Darmstadt um den ersten Wettkampf der 2. HL Damen und 3. HL Herren zu bestreiten.

In Darmstadt angekommen mussten wir feststellen, dass die Veranstalter keine Kosten und Mühen gescheut haben ein Top Event auf die Beine zu stellen. (Lediglich am Schwimmstart war es etwas chaotisch, da nach Startnummerreihenfolge gestartet werden sollte, aber leider kein Athlet mit Edding beschriftet war und somit viel Gerufe nötig wurde, um alle Triathleten/innen zu sortieren.)

Nachdem wir alle unsere Räder und Wechselbeutel gepackt und vorbereitet hatten ging es zum Einfahren Richtung erster Wechselzone.

Hier suchten sich alle ihr Plätzchen und richteten es sich in aller Frühe gemütlich ein.

Leider brachte dann am Ende doch keiner die frischen Brötchen mit Rührei ;) Wie Schade ! ;)

 

Um 8:00Uhr fiel der Startschuss für die ersten 6 Damen. Nach ansteigender Startnummernfolge wurden immer 6 Damen im zwei Minuten Rhythmus auf die 2 Runden im großen Woog  losgeschickt. Das ganze hieß Jagdrennen und war für uns alle neu.

Man muss sagen, dass es zum einen wirklich gut ist, da sich das Starterfeld sehr auseinander zieht und so keine großen Gruppen entstehen können und die sonst so übliche Startprügeleien entfallen. Kompliment für den Veranstalter!

Allerdings kann man sich nicht orientieren welcher Konkurrent aus derselben Liga evtl. noch vor einem ist.

Da zählt doch wieder das bekannte Motto: Feuer solang die Flamme brennt!!!

Zuerst ging Caro auf die Schwimmstrecke, 4 Minuten später Jasmin und wieder einige Minuten später Verena und Martina.

Unsere Mädels waren begeistert darüber, dass man soviel Platz beim schwimmen hatte und kamen alle mit super Zeiten aus dem Wasser.

Gegen kurz vor 9:00 Uhr ging Fabi an den Start gefolgt mit einigen Minuten Verzögerung von einer Gruppe mit Marc, Marcel, und Markus.

Zwei Minuten später startete Peter und überraschte Marcel und Markus in der zweiten Runde als er beide überholte.

Markus musste im Wasser einen Tritt wegstecken, wobei das Nasenbluten zum Glück durch das kalte Wasser schnell zum Stillstand kam.

Marc kam nach sensationellen 22 Minuten aus dem Wasser und machte hier schon klar was heute ansteht…

Keine zwei Minuten später kam Peter als dem kalten See und knapp vier Minuten danach Markus und Marcel nebeneinander. Marcel bekam direkt beim Schwimmausstieg einen heftigen Krampf in der Wade welcher von einem sehr aufmerksamen Streckenposten rausgedehnt wurde (Anmerkung von Jasmin: die war bestimmt weiblichen Geschlechts….und ich war nicht da, denn ich war ja schon weg! ;))

Die Radstrecke verlief über die Autobahn, war leicht wellig und windanfällig aber super zu fahren. Auf den ersten Kilometern hatte Martina, Marc, Jasmin und Marcel mit leichten Krämpfen in den Waden zu kämpfen, was das ziemlich kalte Wasser verschuldete.

Auf der Wendepunktstrecke hatten wir uns alle immer schön im BlickJ

Jasmin konnte den vier Minuten Rückstand auf Caro bis zur zweiten Wende aufholen bis sie ein heftiger Sturz am 2. Wendepunkt von der Strecke katapultierte.

Nachdem sie behandelt wurde setzte sie das Rennen trotzdem fort.

Caro, Verena und Martina kamen ohne Pannen und Stürze mit guten Zeiten von den Rädern.

Marc setzte seinen Höllenritt auf dem Rad fort und flog förmlich über die Strecke (41iger Schnitt). Marcel konnte sich nach der Wende von den anderen absetzen, wobei Markus, Fabi, und Peter auch super voran kamen und sich  Platz um Platz nach vorne kämpften.

Auch Caro hatte heute einen sensationellen Tag erwischt und flog mit knapp 50 Minuten über die Laufstrecke.

Verena kämpfte um eine neue Bestzeit über die Olympische Distanz, welche sie heute bei knapp 30 Grad erreichteJ

Martina, die in der letzten Woche noch erkältet war, hielt tapfer durch und war gewohnt stark unterwegs.

Jasmin setzte das Rennen unter Schmerzen in Hüfte und Ellenbogen tapfer fort und rundete das Mannschaftsergebnis mit persönlicher Bestzeit auf der Olympischen Distanz auch trotz eines schlechten Laufergebnisses ab. Mehr war leider unter diesen Umständen nicht mehr drin. ( Anmerkung von Jasmin: Ohne die Anfeuerungsrufe von Doro, Marc, Marcel, Papa Unger, Jonas und Philipp hätte ich wohl aufgegeben! Danke Euch!!)

Mit einer Zeit von unter sechzig ( 60!!!!) Minuten stieg Marc vom Rad um heute alles klar zu machen.

Nach knapp 37 Minuten auf der Laufstrecke kam er nach unglaublichen 2:00:14Std. ins Ziel und machte deutlich wohin die Formkurve zeigt! Gleichzeitig bedeutete dies den Gesamtsieg unter den Ligastartern mit 6 min Vorsprung auf den 2. Platz!

Marcel, der auch die letzen beiden Tage mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, konnte sein Tempo beim Radfahren gut durchbringen. Beim Laufen musste er dann allerdings Tempo rausnehmen und seinem leicht krampfenden Oberschenkel Tribut zollen. Nach 2:12:58Std. kam er aber recht zufrieden ins Ziel.

Auch Markus hatte sein Schulterproblem im Griff und konnte seine Leistung nach einer guten Radfahrt beim Laufen bestätigen.

Unser Überraschungsschwimmer Peter hat durch seine Superschwimmzeit den Grundstein für sein tolles Debüt in der Mannschaft gesetzt und durch eine gute Rad- und Laufzeit untermauert.

Leider konnte Fabi trotz einer guten Schwimm- und Radzeit das Laufen nur unter starkem Seitenstechen fortsetzten. Er biss sich aber, wie es bei SCN üblich ist, durch und konnte im Ziel doch noch lächeln.

 

Als Gesamt 9. der 2. Hessenliga Damen  waren unsere Mädels mit einer tollen Teamleistung zufrieden mit dem Ergebnis und  unsere Männer feierten ihren 1. Platz in der 3. Hessenliga Herren gebührend mit einer gepflegten Sektdusche auf dem TreppchenJ

 

DANKE AN ALLE MITGEREISTEN FANS!! IHR SEID DIE BESTEN!!!

Veranstalter: World Triathlon Corp.

2. Hessenliga Damen

Gesamt: 8:26:53 Std.

2:44:49 Std. Stamm, Martina

2:45:15 Std. Knoll, Carolin

2:56:49 Std. Mele, Jasmin

 

3. Hessenliga Herren

Gesamt: 8:44:23

2:00:14 Std. Unger, Marc

2:12:58 Std. Mele, Marcel

2:15:00 Std. Olbrich, Markus

2:16:11 Std. Roth, Peter

 

die restlichen Ergebnisse folgen... hatte nur den Ausdruck vom Veranstalter mit den gewerteten Teammitgliedern.



Quelle: HNA.de


























Vielen Dank an celMar für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 14.06.2011 um 17:55 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Hier gibt's noch weitere Fotos: http://www.finisherpix.com/start.html

von Beißer am 08.06.2011 um 09:37 Uhr
Herzlichen Glückwunsch an alle!!! Peter das hast du gut gemacht, ein guter Einstieg!

von Danni am 05.06.2011 um 20:14 Uhr
das ist keine kotze! man hätte noch dran lecken können und es hätte immernoch nach mango geschmeckt...

von jasmin am 05.06.2011 um 19:23 Uhr


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder