Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
4 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

Altenburger Schlosswaldlauf-VR Bank Hessenland Cup 2016

14.05.2016

Ja wieder ein Wettkampf fast vor der Haustür, im Vogelsberg - in Altenburg und 1. Lauf in dieser Saison unter neuem Namen, VR Bank Hessenland Cup 2016. Die Kids reisen gerne dort an, weil sie einfach tolle Preise zur Siegerehrung bekommen und jedes Kind, selbst der Letzte mit einer Urkunde und Sachpreisen geehrt wird. Die drei Erstplatzierten bekommen Pokale, das haben die kleinen Insider schon ganz gut raus um sich ihre Regale damit zu füllen ;-) Nun gut, das Wetter war perfekt, eigentlich wie jedes Jahr in Altenburg, bewölkt, kühl, ideal für den Berglauf im Schlosswald.

Heute hatte ich alle Hände voll zu tun, denn auch meine Kinderleichtathletik - Sportgruppe vom VfB Schrecksbach, hatte sich mit einigen läuferischen Talenten für diesen Wettkampf entschieden. Somit haben wir um 12 Uhr schon die Anreise angetreten. Darunter auch meine beiden eigenen Kids, einige starteten um 13 Uhr auf der Bambinistrecke von 800m, nach 400m bergauf endlich der Wendepunkt und 400m bergab ... Einlaufen, Lauf ABC, dehnen und nun gings Richtung Startlinie, alle waren aufgeregt, dann das Startsignal... Anfeuern und Beifall für die Jüngsten darunter 5 Stück von ihnen.

Um 13:15 Uhr gings für den Schülerlauf 1, Jahrgang 2006, 2005, 2004 auf die 1,6 km Strecke, 800m bergauf Richtung Wald, Wendepunkt 800m bergab. Auch hier viele Kids vom VfB  und die drei vom SC Neukirchen, Luis, Michelle und Julia. Michelle und Julia trainieren zusätzlich montags von 15-16:30 Uhr in der Kinderleichtathlerik des VfB Schrecksbach, die ich seit 1 1/2 Jahren trainiere. Alle erwischten einen super Start, die Gruppe war ganz übersichtlich, dennoch mit starken Läufern/innen bestückt. Luis überquerte als zweiter Junge die Ziellinie, hatte eine lange Trainingspause und fuchst sich so langsam wieder an die vorderen Ränge heran, heute sicherte er sich den 2. Platz und wurde direkt von Michelle verfolgt, die einen sauguten Lauf hatte. Sie kam als erstes Mädchen aus dem Wald und hielt ihre Position bis ins Ziel, 1. Platz. Dicht gefolgt von Julia. An der Wendepunktstrecke im Wald klatschten sie sich noch ab und Michelle rief ihr noch zu, Julia bleib an mir dranWink. Teamgeist während des Wettkampfs und das schon in dem Alter, top ihr beiden...Auf dem Treppchen zur Siegerehrung, ein breites Grinsen der SC N. Kids, vor der Konkurrenz der letzten Jahre keine Angst, sondern das Selbstbewustsein gestärkt und gezeigt wo der Hammer hängt und in welcher Talentschmiede sie weiterhin wachsen dürfen.

Nun konnte ich mich auf meinen Wettkampf konzentrieren, denn die 7 km wollte ich in einer besseren Zeit wie vor 2 Jahren bezwingen. Kurz vorm einlaufen, sah ich weitere Sc N. Gesichter, Peter Roth, Sandra, Horsti, Martina war ja eh im VB -Kreis bei Wettkämpfen immer vor Ort, ebenso wie Leon der hier seine Wettkämpfe vor der Haustür bestritt. Sowie Marc entschieden sich einige heute für den Tanz auf dem Vulkan. Sandra möchte die 13 km Strecke laufen, für die sich auch, Peter R., Marc und Horsti entschieden. Die 7 km liefen Martina, Leon und Jana. Ach und dann altbekannte gute Läuferinnen, Kerstin Schwab, nein was macht die denn hier, was läuft sie, fragten sich Sandra und Jana, welche Strecke ???? Puh, Gott sei Dank die 13 km, kam dann von Jana und Sandra war nicht so begeistert, denn ein langes "neeee" konnte sie nicht zurückhaltenYell. 14:30 Uhr ertönte hier der Start für die 7km und 13 km, wieder positionierten wir uns frühzeitig in der ersten Reihe, volle Konzentration, jeder für sich, alles Einzelkämpfer. Wetterbedingungen top...Es lief irgendwie heute gut, jeder der hier heute gelaufen ist weiß, Bestzeit kann man auf der höhenprofilierten Strecke nicht laufen, dennoch gaben alle ihr Bestes. Bei den 7 km geht es die ersten 5km nur bergauf, kurze Stücke etwas gerade, dafür die letzten 1,5 km leicht bergab und sobald man den Wald verlässt für die letzten 300m auf der Zielgerade schön fallen lassen. Leon wollte heute zeigen was er kann, von wegen die Sprüche des ehem. Trainers, seit dem du beim Sc N. läufst, bist du so langsam geworden, Laughing...Was wäre die Welt ohne Neider, Leon du hast alles richtig gemacht, und bist am Ende über die 7 km noch einen Streckenrekord gelaufen, ja da fielen auch einem Herrn Kreuter ( Organisator VR Bank Hessenland Cup ) keine Worte mehr ein...Kurz darauf kam Jana aus dem Wald, erste Frau und zum wiederholten Male nach 2014 mit einer persönlichen Bestzeit und unsere Martina wurde vierte Frau an diesem Tag.

Die 13 km haben es in sich, das merkten auch Marc und Horsti. Marc gefiel es und er meinte als er im Ziel war, genau so etwas habe ich gebraucht. Verdienter Lohn, 1. Mann an diesem Tag auf dieser Strecke. Dicht gefolgt von Peter R., der auf der Zielgeraden von einem unbemerkten Mitkonkurrenten noch fast lautlos überholt wurde, aber Gott sei Dank konnten wir an diesem Tag, wieder auf ganz wichtige und treue Fans hoffen, Ute, Alex und Stefan waren gekommen um Bilder zu machen und uns lautstark zu unterstützen, super und schön das ihr da gewesen seid. Horsti war froh das er im Ziel war und meinte nur, nach dem er endlich Luft hatte, mir fehlt die Tempohärte...und Sandra war total glücklich, weil Sie die 1 Std. bei dieser Strecke unterboten hatte und es ziemlich gut lief!

Veranstalter: SV Altenburg

1, 6 km Schülerlauf 1 ( Jahrgänge 2004, 2005, 2006 )

Name Zeit Patz m/w Gesamt
Luis Schäfer 6:21 min 1. Platz m 2.
Michelle Kapaun 6:51 min 1. Platz w 1.
Julia Bartl 7:11 min 2. Platz w

2.

       
7 km Lauf      
Leon Eilts 28:11 1. m Jugend U 16 1. Streckenrekord***
Jana Kapaun 32:44 1. W 30 1.
Martina Stamm 34:09 1. W 40 4.
       
13 km Lauf      
Marc Unger 47:24 1. M 20 1.
Peter Roth 50:58 1. M 50 4.
Horst Wiegand 52:49 2. M 40 7.
Sandra Klement 59:49 3. W 40 4.








Quelle: Oberhessische Zeitung - Alsfeld

Quelle: Oberhessen Live
























Quelle: Oberhessische Zeitung

Vielen Dank an Jana für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 06.09.2016 um 18:50 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder