Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
13 Gäste

Neue Kommentare  

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

15. Rodgau Triathlon 2016

21.08.2016

Sonntag, 21.08.2016   6:15 Uhr Obergrenzebach:

Team Dädelow startet zum ersten gemeinsamen Triathlon.

Auf dem Programm in Rodgau steht heute für die „Normalos“ (O-Ton T. Klement :0)) 0,4-14-4 km.

 

Bericht Alex:

 

Bei der Ankunft in Rodgau ist es doch noch recht frisch, die Sonne fehlt, aber es ist trocken!

Um 10 Uhr fällt der Startschuss für die erste Gruppe, in der ich mich befinde, Stefan folgt mir um 10:05 in der zweiten. Ohne Neo sause ich durch das herrlich kühle Seewasser (20 Grad!!!)! Nach 8:22 Minuten ist meine absolute Lieblings-Disziplin schon zu Ende! Ab zur Wechselzone und auf die recht flache Radstrecke. Puh, ordentlich Gegenwind, trotzdem recht flott unterwegs und tatsächlich 5 Mitstreiter/innen eingesammelt! Stefan noch nicht in Sicht- LÄUFT! Nach 29.29 Minuten wieder in die Wechselzone, in die Laufschuhe schlüpfen und los zum Endspurt! Nach knapp 2 km auf der Laufstrecke höre ich hinter mir vertraute Schritte näher kommen. Ein kurzer Blick über die Schulter bestätigt meinen Verdacht: Stefan hat mich eingeholt! Mit einem motivierenden Kommentar: „Das gibt`s doch nicht, du bist ja schon da!“ schaue ich zu wie er an mir vorbei zieht mit den Worten: Ich kann nicht reden, ich bin am Anschlag! Nach dem Wendepunkt kann ich tatsächlich mein Lauftempo etwas erhöhen, die Beine fühlen sich gut an, auch die Tatsache, dass ich auch hier 4 Teilnehmer/innen überholen konnte! Mit einer tollen Zeit von 23.35 Minuten und einer super Gesamtzeit von 1:06:50 Stunden schieße ich absolut zufrieden und mit einem dicken Grinsen über die Ziellinie! Ein toller und erfolgreicher Wettkampftag für das Team Dädelow :0) !

 

Bericht Stefan:

 

Für mein erstes Trainingsjahr beim SCN war kein Start als Triathlet geplant, der Schwerpunkt sollte auf dem Laufen und Radfahren liegen.

Als Zuschauer und Starter in den Staffeln wuchs die Lust auf einen Einzelstart.

Die Wahl fiel dann auf Rodgau, ein echter Jedermann-Triathlon.

Zur Vorbereitung auf meine Zitterdisziplin Schwimmen nahm ich Kontakt zu Harald auf, so dass am Montag nach dem IM Frankfurt (Mit einer Extraportion Motivation) das Schwimmtraining beginnen konnte.

Meine Fähigkeiten als Schwimmer waren überschaubar, über Wasser halten mit Brust-Technik, Kraultechnik nicht vorhanden!

Nach einigen Einheiten, und viel Geduld von Harald, war klar in Rodgau wird in Brust-Technik geschwommen.

 

Zum Rennen:

Zum Start beim Schwimmen 400 Meter im Dreieckskurs im Baggersee, fast keiner aus meiner Startgruppe wollte vorne an der Startlinie stehen, so kam es, dass ich fast ganz vorne Stand, was sich schnell als Fehler heraus stellte.

Der Startschuss fiel und das Schlagen und Treten konnte beginnen.

Bei der ersten Boje befand ich mich ganz innen, da überkam mich ein schlechtes Gefühl einer kurzen Panik, egal, irgendwie  weiter zur nächsten Boje, nach dieser konnte ich den Schwimmausstieg schon sehen.

Nach 10:17 Minuten war das Schwimmen geschafft und endlich wieder Boden unter den Füßen.

Aus dem Wasser den Hang hinauf in die Wechselzone. Der Wechsel aufs Rad verlief problemlos.

Da ein flacher 14 Kilometer Kur zu absolvieren war, versuchte ich schnell meinen Rhythmus zu finden. Sofort begannen die Überholvorgänge, so dass ich am Ende ca. 50 Teilnehmer überholen konnte.

Mit der 22. Rad Zeit von 24:11 Minuten erfolgte der Wechsel zum Laufen.

Eine Zeit von 5 Min/km war nur auf zu Beginn möglich.

Auch die Tatsache Alex auf dem zweiten Kilometer in Sichtweite zu haben ließ kein höheres Tempo mehr zu.

Nach der Hälfte der Laufstrecke machten sich Anzeichen von Seitenstechen bemerkbar. So versuchte ich nur noch das machbare Tempo zu halten, um mein Ziel unter einer Stunde zu bleiben zu erreichen. Die anvisierte Zeit verfehlte ich leider um 35 Sekunden. Egal mein erster Triathlon war gefinisht!!!!

 

DANKE!! an Alex für den Anstoß zur Verwandlung von der Couch Potato zum Hobbysportler.

DANKE!! an Gerhard für das Legen der Grundlagen seit November.

DANKE!! an Harald für die Hilfe und die aufmunternden Worte beim Schwimmen.

DANKE!! an alle Trainingskollegen für die immer wieder erfolgte Motivation.

Veranstalter: TSV-Dudenhofen

Externer Link zu den Ergebnissen





Vielen Dank an Team Dädelow für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 15.09.2016 um 08:38 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder