Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Berichte
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO

Neue Kommentare  

zu 25. Bahnlaufserie in Heiligenrode 2010 von Arne Eller, am 01.09.21 um 10:44 Uhr

zu interner SCN Triathlon in Corona Zeiten 2020 von Helmuth Storck, am 31.08.20 um 13:05 Uhr

zu 49. Silvesterlauf im Schützenwald 2019 von Beobachter aus der Ferne, am 02.01.20 um 19:06 Uhr

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

Salomon 4 Trails 2021

07.07.2021

Nach eineinhalb Jahren war es endlich soweit. Die Salomomn 4 Trails gingen los, nach 3mal Verschieben des Termins wegen Corona, konnte Hartmut sich seinen Traum von einer "abgeschwächten" Alpenüberquerung endlich erfüllen.

Also Sachen packen und sich mit Kumpel Peter und Betreuerin Karin treffen und die Reise nach Imst antreten.

In Imst angekommen erst mal Hotel beziehen. Startunterlagen holen, Coronatest abgeben, jetzt konnte es losgehen.

Am 07 Juli, 08:30 Uhr, fiel der erste Startschuss. Die Etappe ging von Imst nach Wenns: 26km, 1.760m hoch, 1.560 m runter.

Bei schönem Wetter und einem mullmigen Gefühl, hieß es Erfahrungen sammeln.

Im Training haben wir viele Höhenmeter gemacht, aber das was uns da erwartet hat ist eine ganz andere Liga. Die Höhenmeter im Deutschen Mittelgebirge sind halt nicht mit den Alpen zu vergleichen. Und das Bergablaufen hat das ganz noch getoppt!

Nach 4 bis 5 Stunden sind wir glücklich und erleichtert im ersten Etappenziel Wenns angekommen.

Am nächsten Tag wurde die 2 Etappe wegen Gewitterwarnung von 9:00 Uhr auf 6:30 Uhr vorgelegt.

Somit war die ohnehin unruhige Nacht sehr kurz. Start war in Wenns, Ziel in Ried im Oberinntal: 29,3 km, 1.512 m hoch, 1.584 runter.

Die dritte Etappe lag uns etwas mehr, da zu Beginn ca. 10 km "flach" gefordert war. Aber dann gings entsprechen knackig bergan. Start Ried im Oberinntal, Ziel Pfunds: 26,3 km, 1.505 hoch, 1.198 m runter.

Das Beste kommt zum Schluss. Das hatten wir etwas anders erwartet. Der 4 Tag war der schwerste aber auch von der Streckenführung der schönste. Start ind Pfunds, Ziel in Nauders am Reschen, 28,6 km, 1.917 m hoch, 1.486 m runter.

Endlich hatten wir es vollbracht und waren über unsere Leistungen sehr glücklich.

 

 

 

Veranstalter: Plan B Event


Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Quelle: Karin Schembier

Vielen Dank an Peter Schembier für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 30.08.2021 um 09:43 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder